DAS IST MEINE STIMME. 100 Jahre Frauenwahlrecht 1918/2018.

Eine Hommage an die Kämpferinnen um die gerechte Teilhabe der Frauen an der politischen Mitgestaltung unserer Welt
und ein Blick auf die Frauen die auf der Basis dieser Errungenschaft heute in der Wiener Josefstadt politisch arbeiten.
Stadt Wien - Bezirksvorstehung Josefstadt.
Wien 2019.

     
     
 
HELDEN, HELDIN, SUPERHELDEN 

Neuerscheinung März 2019

176 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-7099-3435-7

Auch als Ebook erhältlich

… und ein Buch für alle, die Helden haben und Helden brauchen im Leben
Ob persönliche Helden aus dem richtigen Leben oder Protagonisten aus Film und Literatur: Von den klassischen Sagenwelten über Calvin und Hobbes, Entenhausen und Karl Mays „Winnetou“ bis zu Arnold Schwarzenegger als „Conan der Barbar“, der „Schatzinsel“ von Robert Louis Stevenson und der „Millennium-Trilogie“ von Stieg Larsson rückt Barbara Neuwirth Heldinnen und Helden aller Lebensbereiche ins Licht. Muss unsere Sehnsucht nach Helden
jemals aufhören? Darf man auch als Erwachsener noch von ihnen schwärmen? Nein, man darf nicht, man muss sogar!

     
     


 

CHARING CROSS STATION, LONDON
mit 20 Grafiken von Andrea Schnell
Auflage 150 Stk. signiert und nummeriert
Designbuch mit Fadenheftung, Umschlag im Handsiebdruck
Edition Art@Print, Brunn am Gebirge 2013.
ISBN 978-3-9503475-4-8

„Vom Londoner Bahnhof Charing Cross aus begibt sich Barbara Neuwirth auf Reisen zu Orten der Sehnsucht. Kraftquellen des in fünf Kapitel gefächerten Textes sind die genaue Beobachtung der Autorin und ihre Liebe zur Sprache.
Neuwirth erschafft in der Erforschung von Erinnerungen und Phantasien ihre ganz eigene Anatomie des Berührenden."

     
     
 

DAS STEINERNE SCHIFF. Erzählungen aus dem Land zwischen Donau und Thaya.
248 Seiten, geb. mit Schutzumschlag
Literaturedition Niederösterreich, St. Pölten 2008
ISBN 978-3-901117-97-8;

Ausgezeichnet mit einer Buchprämie der
Literaturabteilung des Kunstministeriums

Ausgezeichnet mit einem Anerkennungspreis für
Literatur des Landes Niederösterreich

     
     
 

TAROT SUITE. Ein Episodenroman.
Von Harald Friedl, Margit Hahn, Heinz Janisch, Barbara Neuwirth und Norbert Silberbauer.
160 Seiten, 5 Abbildungen. Deuticke Verlag, Wien 2001.

Die Gerechtigkeit, der Eremit, der Tod, der Wagen und die Mäßigung gruppieren sich zu einem Buch mit geheimnisvollem Flair. Die willkürlich gezogenen Karten aus den 22 großen Arkanen bestimmen das Schicksal der Figuren und dirigieren die Autoren Friedl, Silberbauer, Hahn, Neuwirth und Janisch in fünf Kapiteln behutsam an die Geschichten heran. Wo der eine aufgehört hat, beginnt die nächste, nimmt den Faden auf oder verwirft die Vorgabe, jede/r mit unverwechselbarem Stil und Charakter.
Auf der Suche nach frischem Glück werden Lebensentwürfe und Beziehungen neu definiert tödliche Racheakte machen auch nicht Halt vor dem eigenen Haustier. Von Steyr nach Wien, über München nach Salzburg und bis ins italienische Grossetto, wo sich der faszinierende Skulpturengarten der Niki de Saint Phalle verbirgt, führt die Route des Tarots und schenkt Katharina, der unsteten Autoraserin, eine Nacht voll Magie in einer der riesigen Statuen.

ISBN 3-216-30588-0
[Rezension von Petra Altmann]

 

     
     
 

EIN ABSCHIED VON DROSENDORF. Erzählung.
Mit Lithographien von Georg Lebzelter.
42 Seiten, mit 18 Farboffsetlithographien, gedruckt auf Old Mill Avorio 130g, handgebunden. Edition Thurnhof, Horn 2000.
Auflage: 400, von der Autorin und vom Künstler signierte Exemplare.
Edition Thurnhof, Horn 2000.

ISBN 3-900-678-44-8

Im Jahre 1963 in Dosendorf angesiedelt, beschreibt die Erzählung den Versuch eines Mädchens, mit Hilfe eines Fremden die Stadt und ihre Herkunft hinter sich zu lassen.

 

     
     

 

EMPEDOKLES’ TURM. Novelle.
110 Seiten.
Milena Verlag, Wien 1998.
ISBN: 3852860547

Auf der Folie der philosophischen Lehre des Vorsokratikers Empedokles entwickelt sich eine abenteuerliche Geschichte um drei Männer und eine Frau, die den Vulkan Aetna besteigen.

Ausgezeichnet mit einer Buchprämie der
Literaturabteilung des Kunstministeriums

     
     
  IM HAUS DER SCHNEEKÖNIGIN. Novelle.
Mit einem Nachwort von Marianne Gruber.
64 Seiten.
Wiener Frauenverlag, Wien 1994; 2. Auflage.
ISBN 3-85286-001-6

Maria, das Opfer eines pädagogischen Experimentes, entfernt sich während der Hochzeitsreise von ihrem Mann und den alten Fragen.

Ausgezeichnet mit einer Buchprämie der
Literaturabteilung des Kunstministeriums

     
     
  ÜBER DIE THAYA. Erzählung.
(Erweiterte Druckausgabe der bibliophilen Ausgabe von 1994).
Mit Linolschnitten von Georg Königstein. 24 Seiten, 17,5 cm x 26 cm. Edition Koenigstein, Klosterneuburg–Wien 2000.
Edition Koenigstein, Klosterneuburg–Wien 2000.
ISBN 3-901 495-26-6

Die literarische Reise von Raabs bis Hnanice ist eine Liebeserklärung an den Fluß Thaya ebenso wie eine symbolische Reise zwischen den verschiedenen Lebensaltern der Frauen.

     
     
 

WIEN STADT BILDER.
Text Barbara Neuwirth, Fotos Bill Barrette.
160 Seiten, 23 cm x 24 cm, 100 ganzseitige Abbildungen in Duotone, Leinen mit Schutzumschlag.
Löcker Verlag, Wien 1998.
ISBN 3-85409-280-6

Der New Yorker Bildhauer und Fotograf Bill Barrette zeigt in seinen S/W-Fotos die Materialisation der österreichischen Kultur im Dinglichen, während Neuwirths Texte auf poetische Weise Gesellschaft und Emotion in den Mittelpunkt stellen.

     
     
 

DAS GESTOHLENE HERZ. Ein romantisches Märchen.
Mit 5 Originalradierungen von Georg Koenigstein auf Zerkall Tiefdruckbütten, gedruckt mit wechselnden Farben. Druck des Textes auf Fabriano Bütten.
30 Seiten, 29 x 42 cm, handgebunden. Auflage: 45 numerierte und signierte Exemplare.
Edition Koenigstein, Klosterneuburg 1998.
ISBN 3-901495-20-7

Mit den Stilmitteln des romantischen Märchens wird die Geschichte des Diebstahls eines Herzens erzählt, das die Form eines Buches hat.


   
     
 

ÜBER DIE THAYA. Erzählung.
Mit 6 original Farblinolschnitte von Georg Koenigstein, Handpressendruck auf Fabriano Bütten, Druck des Textes auf Fabriano Bütten.
28 Seiten, 30 x 35 cm, Blockbuch, handgebunden. Edition Koenigstein, Klosterneuburg 1994. Auflage: 45 numerierte und signierte Exemplare.
Edition Koenigstein, Klosterneuburg 1996
ISBN 3-901495-16-9

Die literarische Reise von Raabs bis Hnanice ist eine Liebeserklärung an den Fluß Thaya ebenso wie eine symbolische Reise zwischen den verschiedenen Lebensaltern der Frauen.

     
     
 

DIE LIEBE IST EIN GRÜNER WASCHTROG. Ein letzter Versuch über die Ehre der Männer.
Gemeinsam mit Sylvia Treudl.
Mit einem Nachwort von Gerhard Jaschke und Werner Herbst. 64 Seiten.
Wiener Frauenverlag, Wien 1995.
ISBN 3-85286-024-5

Eine Satire über Liebe, Waschtröge, Wissenschaft und die Ehre der Männer. Mit kleinen Illustrationen und einer vorangestellten Summary.

     
     

Zeichnung von Regina Hadraba
 

BLUMEN DER PERIPHERIE. Erzählung.
Bibliophile Ausgabe mit 40 Originallithographien von Regina Hadraba.
23 cm x 17,5 cm. Leineneinband, im leinenüberzogenen Schuber.
Auflage: 99 numerierte und signierte Exemplare.
Edition Thurnhof, Horn 1994.
ISBN 3-900-678-20-0

 

   
     
 

DUNKLER FLUSS DES LEBENS. Erzählungen.
220 Seiten. Hardcover mit Schutzumschlag.
Insel Verlag, Frankfurt/M. 1992.
ISBN 9783458163305

Taschenbuchnachdruck bei Suhrkamp, Frankfurt/M. 1995.
ISBN 9783518388990


   

 

     
  IN DEN GÄRTEN DER NACHT. Phantastische Erzählungen.
192 Seiten.
Suhrkamp Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 1990.
ISBN: 3518382454