BUCHBEITRÄGE

 

Von den verstreut abgedruckten Texten wurden in diese Liste jene in Buchform erschienenen aufgenommen.
Die alphabetische Reihenfolge richtet sich nach den Verlagen, in denen die Sammelwerke erschienen sind,
innerhalb der Verlagseintragungen finden sich die neuesten Texte am Anfang der Eintragung.

 

Amt der NÖ Lamdesregierung, Wien:
• Aus Mohnblumenkelchen fließt mein Rot. In: REGINA HADRABA. (= Kataloge der NÖ Landesmuseums, Neue Folge 410), 1997.

Ariadne Press, Riverside, California:
The Character of the Huntress. In: THE BEST OF AUSTRIAN SCIENCE FICTION, Franz Rottensteiner (Ed.), 2001: 177–185.
Afterword: Literature by Austrian Female Writers. In: ESCAPING EXPECTATIONS. Stories by Austian Female Writers, Barbara Neuwirth (Ed.),
translated by Pam Saur, 2001: 152–163.
Your true companion´s name is language—your love´s country is namend Hans. In: ESCAPING EXPECTATIONS.
Stories by Austian Female Writers, Barbara Neuwirth (Ed.), translated by Jutta Ittner, 2001: 107–127.
Villa Dolorosa. In: AGAINST THE GRAIN. New Anthology of Contemporary Austrian Prose, hrsg. von Adolf Opel,
ins Amerikanische übersetzt von Michael T. O`Pecko, 1997: 180–191.

art&print, Brunn am Gebirge
Planet 9. In: VERMESSEN, hrsg. von Helga Czmelka und Ingrid Gaier, 2017: 49-51.
Der falsche Teppich. In: BLEIB AM TEPPICH. Der Teppich im künstlerischen Okzident, hrsg. von Ingrid Gaier, 2014: 41-47.
Kreide. In: SCULPSIT. Plastik Objekt Skulptur, hrsg. vom Kunsterverein Arcade, 2015:
-58.

BAWAG Edition im Verlag Ueberreuter, Wien:
Der große Wald. In: MACHT UM WELT. BAWAG-Edition Literatur im Ueberreuter Verlag, Wien 2006: 131-143.
Eins. In: MACHT RECHT GLOBAL. BAWAG-Edition Literatur im Ueberreuter Verlag, Wien 2006: 7783–107.
Wo waren Sie, als Johannes Paul II gestorben ist? In: MACHT ALTER REICH. BAWAG-Edition Literatur im Ueberreuter Verlag, Wien 2005: 100–107.
Jassi und Nina nehmen ab. In: JUGEND SUCHT SINN. BAWAG-Edition Literatur im Ueberreuter Verlag, Wien 2004: 93–103.
Schade, Augustinus. In: WELT MACHT KRIEG. Eine Bawag-Anthologie über das älteste Thema der Welt, 2003: 88–94.
Gorilla Girls! In: MACHT KUNST SINN, 1998: 76–86.
Eine kleine Region mit Geschichte. In: EUROPA DER SINNE, 1987: 72–84.
Ein großes kaufmännisches Talent. In: GELD MACHT SINNLICH. Österreichische Autorinnen und Autoren über Kunst und Geld, 1996: 102–113.

Bibliothek der Provinz, Weitra:
Vergangen. In: VERLASSENE HEIMAT. Leere Häuser voller Geschichten – Bilder aus dem Waldviertel, hrsg. von Franz Krestan u. Engelbert Reis, 2018.
Im Sand. In: SAND UND STEIN. WALD UND WEIN. Der Kulturraum Eggenburg zur Jahrtausendwende, 1999: 32–33.

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kunst, Wien:
Einleitung. In: FRAUENFÖRDERUNG IN WISSENSCHAFT UND FORSCHUNG. Konzepte, Strukturen, Praktiken. (= Materialien zur Förderung von Frauen
in der Forschung Band 19), 2003: 11–16 (gemeinsam mit Roberta Schaller-Steidl).


Camden House, Rochester, NY, USA:
Leben in der Gartenstadt. Mit einer Einführung zur Autorin von den Herausgeberinnen. In: WILLKOMMEN UND ABSCHIED. Thirty-Five Years of
German Writers-in-Residence at Oberlin College. Dorothea Kaufmann/Heidi Thomann Tewarson (Eds.), 2005: 302-309.


der wolf verlag,Wolfsberg
Mein Arkadien. In: Arkadien. Texte und Bilder. Hrsg. vom Kunstverein Galerie Arcade. 2018:11f.


Die Brücke International, St. Pölten, Wien:
Das möblierte Zimmer. In ANNÄHERUNGEN, hrsg. von Zdenka Becker, 2001: 50–54.

Edition Doppelpunkt, Wien:
Ein prototypisches Leben im 20. Jahrhundert. Nachwort zu Hilde Schmölzers autobiographischer Erzählung DAS VATERHAUS. 2000: 127–130.


Edition Praesens, Wien:
Vom Mut, an sich zu glauben. Weibliche Biographien und literarisches Schaffen. In: FRAUEN SCHREIBEN GEGEN HINDERNISSE.
ZU DEN WECHSELWIRKUNGEN VON BIOGRAFIE UND SCHREIBEN IM WEIBLICHEN LEBENSZUSAMMENHANG. Hrsg. von Susanne Blumesberger, 2004: 83–92.


Edition Roesner, Maria Enzersdorf:
Die Tochter der Künstlerin. In: FRAUENSCHREIBEN. Abenteuer, Privileg oder Existenzkampf? Gespräche mit 17 österreichischen Autorinnen.
Hrsg. von Anita C. Schaub, 2004: 152–160


Edition S, Wien:
Das ähnliche Gesicht. In: ERZÄHL MIR LIEBE. Junge Liebesgeschichten, hrsg. v. A. Pollak und M. Schmidt, 1987: 77–86.


Edition Thurnhof, Horn:

Der Krieg ist der Bruder des Todes. In: HILF-LOS, 1993: 24.


Edition Umbruch, Mödling:
Black Moon. In: FILM UND MOND. Eine Annäherung, hrsg. von Thomas Fröhlich, 1993: 25–31.


Editta BraunCompany

Ich. In: Tanz Kunst Leben. 20 Jahre Editta Braun company. Hrsg. Von Gerda Poschmann-Reichenau, 2009: 81


Förderkreis Phantastik in Wetzlar e.V., Wetzlar
Auf der Suche nach dem Spiegel. Ein Sonderfall von Faszination und Abstoßung: die Vampirin. In: DRACULAS WIEDERKEHR. Tagungsband 1997,
hrsg. von Thomas Le Blanc, Clemens Ruthner, Bettina Twrsnick, Wetzlar 2003, 106–120 (= Band 35 der Schriftenreihe
und Materialien der Phantastischen Bibliothek Wetzlar).


Goldmann Verlag, München:
Deine treue Gefährtin heißt Sprache, die Landschaft aber, die du liebst, heißt Hans. In: SCHWESTERN DER ERDE, hrsg. von S. Dolt/D. v. Weltzien, 1994: 9–31.


Hajko & Hajková, Bratislava:
Kolombína. In: ZBLIZOVANIE, eingeleitet von Luba Hajková, ins Slowakische übersetzt von Etela Farkaová, 1996: 119–124.


Hauptverband des österreichischen Buchhandels:
Einleitung: Frauen sehen Europa. (Gemeinsam mit Marianne Gruber) In: FRAUEN SEHEN EUROPA. Ein österreichisches Lesebuch zum Welttag des
Buches 2000, 2000: 7–8.
Das ähnliche Gesicht. In: REISENDE. Ein österreichisches Lesebuch zum Welttag des Buches am 23. April 1999.


Holzhausen Verlag, Wien:

Neuübernahme. In: EN DETAIL. ALTE WIENER LÄDEN. Ein Fotobuch von Petra Rainer, 2002: 48-51.


Kulturverein waschaecht, Wels
Rattenpack. In: Frisches Blut. 25 Minidramen. Hrsg. von Lucas Cejpek und Adelheid Dahimène, 2010: 40-42 (gemeinsam mit Harald Friedl).


Literaturedition Niederösterreich, St. Pölten:
Die Invasion der Marienkäfer. In: MEIN WEINVIERTEL. Hrsg. von Wolfgang Kühn, 2016: 131–140.
Text. In: FRAUENBILD. Das Bild der Frau in Kunst und Literatur. Publikation zur Sonderausstellung „Frauenbild. Fotografie, Skulptur und Video aus der
Sammlung des Niederösterreichischen Landesmuseums“ (15. November 2003–4. April 2004), 2003: 84–86.
Junge Frau am Strand. In: Am Weg ... Die Anthologie der Preisträgerinnen des Hans-Weigel-Literaturstipendiums des
Landes Niederösterreich 1991–2004, 2004: 62–67.
Kleine Metamorphosen. In: KEINE AUSSICHT AUF LANDSCHAFT. Eine Reisenanthologie, 1991: 39–42.


Löcker Verlag, Wien
Vorwort. In: Lorenz Glatz: REISEN ZU VERLORENEN NACHBARN. DIE JUDEN VON WIESMATH, 2017: 9-11..


Milena Verlag, Wien:
Erzählen. In: SCHREIBWEISEN. Poetologie. Die Postmoderne in der österreichischen Literatur von Frauen,
hrsg. von Hildegard Kernmayer/Petra Ganglbauer. 2003: 397-401.
Schreiben als politische Waffe, z.B. gegen den Faschismus – oder: welche Äußerungen der SchriftstellerInnen gegen politische
Fehlentwicklungen sinnvoll sind und sie von sich verlangen sollten.
In: DIE SPRACHE DES WIDERSTANDES IST ALT WIE DIE WELT UND IHR WUNSCH.
Frauen in Österreich schreiben gegen Rechts, 2000: 291-296.
Vom Staatssekretär zur Ministerin – oder: An ihrer Sprache sollst Du sie erkennen ... Eine Femmage. (Gemeinsam mit Sylvia Treudl)
In: JOHANNA DOHNAL: EINE ANDERE FESTSCHRIFT, hrsg. von Eva Kreisky / Margit Niederhuber, 1998: 37–40.


Österreichisches Kulturinstitut Kairo, Ägypten;
Nimm diese Rosen, Schöne. In: WER AN DER GOLDENEN BRÜCKE DAS WORT NOCH WEISS ... Anthologie österreichischer Literatur in arabischer Sprache,
zusammengestellt von Adolf Opel, ins Arabische übersetzt von Moustafa Maher, 1996: 447–449.


Peter Lang, Bern, Berlin, Bruxelles, Frankfurt a.M., New York, Oxford, Wien
Hochschulbild mit Dame. Ingvild Birkhan: Wissenschafterin mit frauenpolitischem Engagement. In: Ingrid Bennewitz: LEKTÜREN DER DIFFERENZ.
Gewidmet Ingvild Birkhan, hrsg von Ingrid Bennewitz, 2002: 9–14.


Phantastische Bibliohek Wetzlar:
Auf der Suche nach dem Spiegel. Ein Sonderfall von Faszination und Abstoßung: die Vampirin. In: DRACULAS WIEDERKEHR.
Tagungsband 1997, hrsg. von Thomas Le Blanc, Clemens Ruthner, Bettina Twrsnick,
Wetzlar 2003 (= Band 35 der Schriftenreihe und Materialien der Phantastischen Bibliothek Wetzlar)-


Picus Verlag, Wien
Ein Bayreutherlebnis voraus. In: SALUT FÜR FRANZ-LEO POPP. Ein liber amicorum. 2008: 87–89.


Plattform, Wien
Poe’scher Durchblick. In: JEDE ANDERE SEITE. 46 Kubinesken, begleitet von eben so vielen literarischen Assoziationen. Hrsg. Von Helmuth A. Niederle, 2009: 98.


Podium, Wien (bis 2007 St. Pölten)
Fremdeste Nähe – de Schriftstellerin Monika Vasik. In: MONIKA VASIK (= Podium Porträt 84), 2015: 6–14.
Im Haus der Schneekönigin (Auszug) In: S. Unterrader/Chr. Teissl (Hrsg.): BEGEGNUNGEN ENTLANG DER ZEIT. Texte aus 40 Jahren, 2011: 252–263.
Christl Greller – ein langer kurzer Weg zur Literatur. In: CHRISTL GRELLER. (= Podium Porträt 54), 2010: 6-16.
Wesentlich sind die Erinnerungen der Menschen und dafür braucht man nichts Materielles. Der Schriftsteller Norbert Silberbauer (1959–2008).
In: NORBERT SILBERBAUER. (= Podium Porträt 46), 2009: 6-21. Gemeinsam mit Harald Friedl.
Auch in der Lyrik ... Die großen Themen der Schriftstellerin Marianne Gruber. In: MARIANNE GRUBER. (= Podium Porträt 45), 2009: 6-16.
Wer dichter dichtet. Die Lyrikerin und Satirikerin Heidi Heide. In: HEIDI HEIDE. (= Podium Porträt 37), 2008: 5-14.
Umwege durch das Leben. Annemarie E. Moser und ihre Lyrik. In: ANNEMARIE MOSER. (= Podium Porträt 25), 2006: 6-16
Mein Haus ist ein Kartenhaus. Ilse Tielsch und ihre Lyrik. In: ILSE TIELSCH. (= Podium Porträt 17), 2004: 6–16.
Das Leben experimentiert mit mir. Elfriede Haslehner und ihre Lyrik. In: ELFRIEDE HASLEHNER. (= Podium Porträt 13), 2003: 6-14.
Wahrhaftig möchte ich sein. Margarethe Herzele und ihre eruptive Kunst. In: MARGARETHE HERZELE. (= Podium Porträt 3), 2001: 7-13.


Promedia, Wien
Die Arbeitsgemeinschaft Autorinnen (AGA). In: SCHREIBFLUSS 1980–2000. Eine literarische Anthologie und Dokumentation, hrsg. von Barbara Neuwirth, 2000: 185–209.
Einleitung. (gemeinsam mit El Awadalla) In: FEMALE SCIENCE FACTION. Ausgewähltes vom Lise Meitner Literaturpreis, hrsg. von El Awadalla et al., 2001: 7–13.


Sonderzahl Verlag, Wien
Blumen der Peripherie: Literatur von Frauen oder Frauenliteratur aus der Sicht einer Produzentin. In: ALTE MEISTER, SCHUFTE, AUßENSEITER.
Reflexionen über österreichische Literatur nach 1945. Hrsg. von Manfred Müller, 2005: 83–97.
Injera ke Beyaynetu. Brot mit verschiedenen Soßen oder Die Amhaara tanzen immer mit den Schultern. Ambachew Abate Dejene. (Gemeinsam mit Harald Friedl).
In: DER GESCHMACK DER FREMDE. Rezepte Gespräche. Hrsg. von Luca Cejpek und Margret Kreidl, 2004: 57–65.


Studienverlag, Innsbruck
Gender Mainstreaming und Vollrechtsfähigkeit. Kurzbericht über die Arbeitsgruppe im BMBWK. In: Universität Wien: Quo vadis Universität?.
Perspektiven aus der Sicht der feministischen Theorie und Gender Studies (gemeinsam mit Roberta Schaller-Steidl und Martha Sebök), 2002: 253-262.


Suhrkamp Verlag, Frankfurt/M.:
Brief an meinen Mann. In: FALSCHE HELDEN. Frauen über den Krieg, hrsg. von Daniela Gioseffi, (Taschenbuchnachdruck unter verändertem Titel), 1996: 326–328.
Deine treue Gefährtin heißt Sprache, die Landschaft aber, die du liebst, heißt Hans. In: PHANTASTISCHES ÖSTERREICH, hrsg. von F. Rottensteiner, 1995: 155–175.
Vertumnus. In: DER RISS IM HIMMEL. Science Fiction europäischer und amerikanischer Autorinnen, hrsg. von Karin Ivancsics, (Taschenbuchnachdruck) 1993: 178–194.
Villa Dolorosa. In: PHANTASTISCHE BEGEGNUNGEN, hrsg. von F. Rottensteiner, 1990: 361–374.
Eine von ihnen. In: BLASS SEI MEIN GESICHT. Vampirgeschichten, hrsg. von B. Neuwirth, (Taschenbuchnachdruck) 1990: 131–140.
Der Charakter der Jägerin. In: ARCHE NOAH, hrsg. v. F. Rottensteiner, 1989: 190–197.
Stadt der Erinnerung. In: DER EINGANG INS PARADIES, hrsg. von F. Rottensteiner, 1988: 234–242.
Besitzgier. In: PHANTASTISCHE ZEITEN, hrsg. von F. Rottensteiner, 1986: 250–258.
Columbina. In: PHANTASTISCHE AUSSICHTEN, hrsg. von F. Rottensteiner, 1985: 207–212.


Maé-Erti Editeurs, Terre neuves littéraires, Vesoul, France:
Le Chat sur le bateau de pierre. In: BOUQUET AUTRICHIEN. Directrice de collection: Jeanne Benay, 2004: 73–93.


Turia + Kant, Wien:
Erlittener Schmerz. Selbstgewähltes Ideal. Schicksal und literarische Darstellung. In: EINSAMKEITEN, ORTE, ERFAHRUNGEN, VERHÄLTNISSE, FIGUREN,
hrsg. von Elisabeth Katschnig-Fasch et al., 2001.
mutter:maschinen. Gen- und Reprouktionstechnologien in Science Fiction Texten von Autorinnen. In DATA / BODY / SEX / MACHINE. Technoscience und Sciencefiction
aus feministischer Sicht, hrsg. von Karin Giselbrecht und Michaela Hafner, 2001: 153–174.
Landschaften. In: DAS GANZE LEBEN. Neunundvierzig Bewohner eines Landes namens Österreich im Gespräch mit E. A. Richter, 1996: 196–205.


Uitgeverij Balans, Amsterdam:
Bezitsdrang. In: ALPENGRAS. Nieuwe literatuur uit Oostenrijk, samengesteld en vertaald door Gerrit Bussink, 1995: 128–138.


Wiener Frauenverlag, Wien:
Einleitung. In: SCHRIFTSTELLERINNEN SEHEN IHR LAND. Österreich aus dem Blick seiner Autorinnen, hrsg. von Barbara Neuwirth, 1995: 7–13.
Nachwort. In: EISFEUER. Erotische Gedichte (2. veränderte Auflage), hrsg. von Barbara Neuwirth, 1994: 58–59.
Virginie. In: MIT WÜRDE UND FEUER. Geschichten über Frauenfreundschaften; hrsg. von Karin Rick und Diana Voigt, 1993: 63–79.
Brief an meinen Mann. In: FRAUEN ÜBER DEN KRIEG, hrsg. von Daniela Gioseffi, 1992: 366–369.
Über Rita Seliger. In: DIE FREMDEN LÄNDER MEIN EIGENES LEBEN,
Materialienband, hrsg. von Barbara Neuwirth, 1991: 20-24.
Vertumnus. In: DER RISS IM HIMMEL. Science Fiction europäischer und amerikanischer Autorinnen, hrsg. von Karin Ivancsics, 1989: 138–150.
Reise nach Bombay. In: HÄM' UND TÜCKE. Skurriles, Heiteres und Bösartiges von Frauen, hrsg. von Eva Laber, 1989: 90–94.
Annanis Knie. In: HÄM' UND TÜCKE. Skurriles, Heiteres und Bösartiges von Frauen, hrsg. von Eva Laber, 1989: 42–51.
Eine von ihnen. In: BLASS SEI MEIN GESICHT. Vampirgeschichten, hrsg. von B. Neuwirth, 1988: 110–119.
Ein Nachwort. In: IM KLEINEN KREIS. Kriminalgeschichten, hrsg. von Barbara Neuwirth, 1987: 116–117.
Aus dem Tagebuch des Bösen. Auszug aus einem Fragment. In: SCHRÄG EINGESPIEGELT. Texte und Bildmaterial von Frauen, hrsg. von Karin Ivancsics, 1987: 95–114.
Vorwort. In: EISFEUER, erotische Gedichte, herausgegeben von Barbara Neuwirth, 1986: 5–6.
Columbina. In: QUERFLÖTE. Märchen und fantastische Erzählungen, 1984: 7–16.
Neulich, als ich wieder einmal auf meinen Freund wartete. In: AUFSCHREIBEN. Texte österreichischer Frauen, 1981: 124-128.


Wieser Verlag, Klagenfurt/Celovec
Kindheit im Weinviertel. In: EUROPA ERLESEN. WEINVIERTEL, hrsg. von Friedrich Damköhler, 2005: 217–222.
Nachwort. In: ICH TRAGE DAS LAND. Das Frauen-Buch der Ränder; hrsg. von Barbara Neuwirth, 1996: 351–354.


Wilhelm Molterer
Vom Erwachsenwerden der europäischen Menschen. In: EUROPA IM BILD. (Kassette mit 30 Essays), hrsg. von Wilhelm Molterer.


Verlag Berger, Horn¬Wien
Auch ein fragwürdiger Begriff: die Heldin. In: „ZEITREISE HELDENBERG“. LAUTER HELDEN. Katalog zur Niederösterreichischen Landesausstellung 2005,
hrsg. von Wolfgang Müller-Funk/Georg Kugler, 2005:31¬35.