Aktuell: Veranstaltungen 2003

• 4. Dezember 2003
ab 15 Uhr Lesung beim Fest
Heilige Barbara- Ein Mythos im Tunnelbau.
1010 Wien, Elisabethstraße 18, Hof

• 2. Dezember 2003
19:00 – Podiumsdiskussion WELT MACHT KRIEG
Kassenssaal der BAWAG Zentrale
1010 Wien, Seitzergasse 2-2 oder Tuchlauben 5.
Am Podium: Milo Dor, Freimut Duve, Peter Huemer, Konrad Paul Liessmann, Barbara Neuwirth, Armin Thurnher, Moderation Gerfried Sperl.

• 14. November 2003
20:00 – Eröffnungsrede zur Ausstellung FRAUENBILDER
Landesmuseum, St. Pölten, Kulturbezirk.
Die Austellung ist vom 15. November 2003 bis zum 4. April 2004 zugänglich. [LINK: Der Text zur Eröffnung]

• 11. November 2003
19 Uhr – Präsentation
... der ENTLADUNGEN 2003 zum Thema "AußenseiterInnen oder Eigenwillige?"
... mit literarischen Beiträgen von Kirsten Commenda, Maja Doncecs, Radegund Hain, Inanna, Maria Kohlbeck, Ingrid Lavee, Josefa Mayer-Proidl, Irene Neuwerth, Johanna Nowak, Ingrid Peter, Silvia Pistotnig, Dorothea Schafranek, Monika Simon-Paseka, Inga Wißgott und Sylvia Wust
... findet in der Volkshochschule Ottakring, Ludo-Hartmann-Platz 7, 1160 Wien, am Dienstag, den 11. November 2002, um 19 Uhr statt. Es lesen die
Autorinnen, Moderation Barbara Neuwirth.
Anschließend kleines Buffet. [LINK]

7. November 2003
4:30 – Vortrag
Vortrag: „Vom Mut, an sich zu glauben. Weibliche Biografie und literarisches Schaffen“
Im Rahmen der Tagung „Frauen schreiben gegen Hindernisse. Zu den Wechselwirkungen von Biographie und Schrieben im weiblichen Lebenszusammenhang“
Institut für Wissenschaft und Kunst
Berggasse 17, 1090 Wien
http://homehobel.phl.univie.ac.at/~iwk

7. November 2003
19:00 – Lesung
Lesung und Buchpräsentation „Frauenbilder“
Kunstraumarcade
Hauptstraße 79, 2340 Mödling
www.artprint.at

27. Oktober 2003
Leitung einer Schreibwerkstätte am grg21
Diese Veranstaltung ist Teil der ÖKS-LiteraturSchule anlässlich des 30. Todestages von Ingeborg Bachmann (18. Oktober 2003)
www.oks.at

• 20. Oktober 2003
Montag, 20. Oktober 2003
19:30 – Lesung
Lesung „Die Katze auf dem steinernen Schiff“
Kulturservice Sektion 19 – SPÖ XIX
Flotowgasse 12, 1190 Wien

• Ab 14. Oktober 2003
... bis 3. Jänner 2003: Arbeitsgemeinschaft Autorinnen.
Ab 14. Oktober wieder jeden Dienstag, 19:00–20:40, an der VHS Ottakring:
Arbeitsgemeinschaft Autorinnen (AGA), eine Schreibgruppe für Frauen, die als Literarischer Salon geführt wird. Leitung: Barbara Neuwirth. (Begrenzte Platzverfügbarkeit.)

• 26. August 2003
Sommerlesungen im Café Prückel
1010 Wien, Stubenring 24, um 20.00
Wienführer: Lesung mit Barbara Neuwirth, Bettina Balaka und Beppo Beyerl.
http://www.wienerzeitung.at/podium

• 24. Juni 2003
Gastprofessur und Writer in Residence an der Deutschen Sommerschule von New Mexico in Taos Ski Valley der University of New Mexico, Alberquerque
24. Juni - 25 Juli 2003
www.unm.edu/~fll/german/summerschool.html

• 2. Juni 2003
19:00 Uhr
Präsentation des Heftes ZEIT
der Literaturzeitschrift PODIUM
Literaturhaus Wien
Zieglergasse 26a
1070 Wien
Es lesen: Margarethe Herzele, Silvia Pistotnig, Susanna Schaefer, Radegund Hain, Richard Weihs, Peter Paul Wiplinger. Moderation: Barbara Neuwirth.

• 22. - 25. Mai 2003
Teilnahme an den INNSBRUCKER WOCHENENDGESPRÄCHEN
Die Innsbrucker Wochenendgespräche stehen dieses Jahr unter dem Motto "Eros im Kleid der Dichtung".
An den Gesprächen sind beteiligt:
Barbara Neuwirth, Jürg Aman, Christoph W. Aigner, Sylvia Treudl, Monika Wogrolly, Fleur Jaeggy, Maja Haderlap, Irene Prugger, Antje R. Strubel, Michael Donhauser, Erika Wimmer, Zehra Cirak, Bernhard Aichner, Martin Pichler, Jürg Beeler, Klaus Merz und Robert Schindel.

Die öffentlichen Gespräche finden Freitag und Samstag von 10:00-12:00 und 15:00-17:00 Uhr in den Kammerspielen statt. Zwei Gemeinschaftslesungen im kulturhaus tirol finden am Donnerstag und Samstag jeweils ab 20:15 statt.

• 23. März 2003, 19.00 Uhr
"Literatur gegen den Krieg"
im Wiener Literaturhaus, 1070 Wien, Zieglergasse 26a
Es lesen u.a.:
Dieter Berdel, Beppo Beyerl, Stephan Denkendorf, Petra Ganglbauer, Christian Ide-Hintze, Semier Insayif, Gert Jonke, Barbara Neuwirth, Dine Petrik, Hilde Schmölzer, Petra Sela, Stanislav Struhar, Ilse Tielsch, Sylvia Treudl.
InitiatorInnen: Semier Insayif, Renate Niedermaier, Gerhard Ruiss.

bild07.jpg (17177 Byte)

• 17. März bis 19. April 2003
ANTIGONE. UND WER SPIELT DIE AMME?
von Barbara Neuwirth/Erhard Pauer
Nach Jean Anouilhs Antigone

EIGENPRODUKTION THEATER DRACHENGASSE
Regie: Erhard Pauer
17. März - 19. April 2003 Di-Sa 20 Uhr
Kartenreservierung: Tel.  513 14 44 oder theater@drachengasse.at
Kartenpreise: N: € 15,- / E: € 13,- / St: € 10,- / H: € 7,50

(Siehe dazu auch: das Info)

- Warum wolltest du deinen Bruder bestatten?
- Es war meine Pflicht.
- Ich hatte es untersagt.
- Es war auch dann noch meine Pflicht.
Antigone hält sich nicht an König Kreons Anordnungen und begräbt ihren am Schlachtfeld gefallenen Bruder. Wohl wissend, dass sie damit ihr Todesurteil besiegelt.
Aber darf sie denn ihr persönliches Glück und damit auch das von anderen einfach wegschmeißen? Muss sie ihre Ideale wirklich um jeden Preis leben? Auch dann, wenn sie sich als überholt herausstellen? Ist Widerstand in jedem Fall sinnvoll? Oder ist der ihre unüberlegter jugendlicher Euphorie zuzuschreiben? Muss ein Herrscher dann und wann auch Gesetze gegen seine Überzeugung beschließen?
All diese Fragen beschäftigen seit mehr als 1500 Jahren Dichter auf der ganzen Welt und das alles fragt sich auch die Schauspieltruppe des Theaters. Kann Antigone von jemand gespielt werden, der nur für sich selbst kämpft und keine Opfer bringt? Kann ein Regisseur ein Stück aufführen, wenn er nicht genügend Schauspieler engagieren kann? Lieber Antigone zu fünft als gar nicht? Wieviele Kompromisse muss er eingehen? Muss man eine Aufgabe um jeden Preis übernehmen? Alle sagen zwar, es sei eine schmutzige Arbeit – aber wenn man sie nicht selbst tut, wer soll sie dann tun?
Jean Anouilh (1910-1987) gilt als einer der bedeutendsten französischen Dramatiker der Moderne. Neben Antigone sind vor allem seine Stücke Becket oder die Ehre Gottes, Eurydike, Medea und Der Reisende ohne Gepäck besonders bekannt.
www.drachengasse.at

• 25. Februar 2003
AGA - VHS-Kurs unter der Leitung von Barbara Neuwirth
25. Februar bis 6. Mai 2003
Arbeitsgemeinschaft Autorinnen
Barbara Neuwirth
VHS Ottakring, 1160 Wien, Ludo Hartmannplatz
25.02.2003 bis 06.05.2003
Begrenzte Platzanzahl!
Di 19:00-21:00
€ 52,00 / ATS 715,54

• 29. Jänner 2003, 19.30 Uhr
Die Frauenliteraturgruppe des 1. Wr. Lesetheaters liest:
Barbara Neuwirth: „Im Haus der Schneekönigin“

Mitwirkende: Martina Bauer, Helga Eichler, Elfriede Haslehner, Erika Parovsky, Anita Schaub (VA), Hilde Schmölzer, Ehrengästin: Barbara Neuwirth
Cafe 7stern, 7, 7sterngasse 31, Tel. 0664/921 33 45

• 17. Jänner 2003
Die Kunst der Kurzgeschichte
Schreibwerkstatt im Literaturhaus Salzburg,
Struwergasser 23, 5020 Salzburg
Anmeldung: Literaturforum Leselampe Strubergasse 23 5020 Salzburg Tel 422 781, Fax -27, e-mail: leselampe@literaturhaus-salzburg.at
Termine: Freitag, 17. Jänner, 17 Uhr bis Sonntag, 19. Jänner, 13 Uhr, Eintritt: 50 Euro
Anmeldung erorderlich!
Im Herbst 1999 hat die Wiener Schriftstellerin Barbara Neuwirth eine Wochenend-schreibwerkstatt unter dem Titel „Ich folge der Erzählung“ in Salzburg geleitet, jetzt folgt die literarische Auseinandersetzung mit der Kurzgeschichte. Was macht eine Kurzgeschichte aus, wie definiert man eine Kurzgeschichte? Mit welchen Kriterien kann man beim Schreiben von Kurzgeschichten spielen? In dieser Schreibwerkstatt soll auf Basis von einführender Theorie die Praxis im Vordergrund stehen. In während der Werkstatt geschriebenen Kurzgeschichten können Anregungen umgesetzt werden, die Präsentation der Texte in der Gruppe und die Diskussion darüber sollen einen Dialog über das Handwerk des Schreibens und die „individuelle Handschrift“ fördern. Die Teilnehmenden sollen Freude am Schreiben mitbringen und die Bereitschaft, sich mit den eigenen und mit fremden Texten auseinanderzusetzen sowie an Texten auch „weiterzuarbeiten“. Außerdem ist eine selbstgeschriebene Kurzgeschichte in der Länge von 2 – 8 Seiten mitzubringen!

Zurück zu Aktuell: Veranstaltungen

Kontakt | Core